Twin Tuner TV Karte Erweiterungsmodul DVB-C/C2/T/T2 ISDB-T - DD DuoFlex C/C2/T/T2/ISDB-T Erweiterung

Twin Tuner TV Karte Erweiterungsmodul DVB-C/C2/T/T2 ISDB-T - DD DuoFlex C/C2/T/T2/ISDB-T Erweiterung
149,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • 091607
HD / UHD Twin Tuner TV Erweiterungskarte für DVB-C/C2 - DVB-T/T2 - ISDB-T/SBDTV-D für Octopus... mehr
Produktinformationen "Twin Tuner TV Karte Erweiterungsmodul DVB-C/C2/T/T2 ISDB-T - DD DuoFlex C/C2/T/T2/ISDB-T Erweiterung"

HD / UHD Twin Tuner TV Erweiterungskarte für DVB-C/C2 - DVB-T/T2 - ISDB-T/SBDTV-D für Octopus und Cine Serie.

Ideal zum Bau von Multimedia PCs und Media Center Systeme im Home sowie Streaming und Aufzeichnungsserver zur Datenanalyse im Professionellen Bereich.

Die DuoFlex C2/T2/ISDB-T ist ausgestattet für den Empfang von Sendern welche via Terrestrisch (DVB-T und DVB-T2 Transponder) und Kabel (DVB-C und DVB-C2 Transponder) verbreitet werden. Ebenfalls ist der Empfang von ISDB-T nach ARIB STD-B31 Standard gegeben. Die DuoFlex dient der Darstellung, Aufzeichnung und Analyse von MPEG2 (SD / HD H.262) MPEG4 (SD/HD H.264) und HEVC (HD/UHD H.265) Signalen.

Die DuoFlex C2/T2/ISDB-T ist mit 2 vollwertigen Tunern (Twin Tuner Technologie) ausgestattet. So haben Sie die Möglichkeit zwei unterschiedliche Transponder zeitgleich zu empfangen. Nutzen Sie dieses Feature z.B. um zwei unterschiedliche Terrestrische/Cable Transponder (Frequenzen) nach ISDB-T oder DVB-C/T zeitglich zu empfangen, z.B. für das Aufnehmen eines Kanals und das anschauen eines anderen. Da jeder Tuner eigenständig arbeitet stehen sämtliche Daten von den Transpondern zur Verfügung.

Über den OnBoard befindlichen Erweiterungsanschluss, lässt sich die Karte jederzeit an Geräte der Cine oder Octopus Serie anschließen um diese zu erweitern. So können Sie z.B. durch DuoFlex Twin Tuner Erweiterungsmodule eine bestehende Karte auf bis zu 8 vollwertige Tuner ausbauen, bei Nutzung von nur einen PCI-Express Slot.

Wie alle Digital Devices Produkte, besitzt auch die DuoFlex C2/T2/ISDB-T ein Einkabelsystem. Die Tuner werden über den Anschluss eines einzigen Kabels intern versorgt. Über den separaten Ausgang können weitere TV Module einer beliebigen Serie verbunden werden. Es sind hierfür keine speziellen Treiber unter Linux oder Windows erforderlich.

Durch die Verwendung von Keramischen Kondensatoren und hochwertigen Bauteilen gewährleistet die DuoFlex eine lange Lebensdauer auch im 24/7 Dauerbetrieb.

Durch die geringe Bauhöhe, passt die DuoFlex C2/T2/ISDB-T in Low und Full Profile Gehäuse (Gehäuse mit niedriger und voller Bauhöhe) oder als Erweiterung auf ein Full Profile Slotblech in Kombination mit der Cine oder Octopus Serie (Modell abhängig)

Der Stromverbrauch liegt bei nur ca. 2 Watt im laufendem Betrieb und die Karte arbeitet nach dem GreenIT Standard.

Treiber stehen für die Betriebssystem Windows, Windows Server und Linux zum Download bereit.

Dieses Produkt wurde entwickelt und produziert in Deutschland und unterliegt strengen Kontrollen im Bereich Qualität als auch Umweltschutz und ist frei von umweltgefährdenden Stoffen wie z.B. Elektrolyt oder Tantal Kondensatoren.

Empfangsart(en): ISDB-T, DVB-C/C2/T/T2
Tuner: 2
Anschluss via: Erweiterungsport
Erweiterungsmodul (für Bridge): Ja
HDTV (H.264/H.265/MPEG4): Ja
Digital TV Radio Empfang: Ja
Kaskadierbar: Ja
Einkabelbetrieb: Master/Slave
Stromverbrauch: ca. 2 Watt
Stromversorgung: über Netzteil
WMC kompatibel: Ja
Linux / Windows Treiber: Ja
Weiterführende Links zu "Twin Tuner TV Karte Erweiterungsmodul DVB-C/C2/T/T2 ISDB-T - DD DuoFlex C/C2/T/T2/ISDB-T Erweiterung"
FAQ

de

Q: Kann ich die Karte auch zusammen mit einem CI nutzen ?
A: Ja, die Karte kann direkt über eine Erweiterungsschnittstelle eines Octopus CIs verbunden werden oder auch an vorhandenen System welche bereits ein CI besitzen genutzt werden.

Q: Kann ich mit der Karte auch UHD Sender empfangen ?
A: Ja, der Empfang von UHD Sendern ist über die angegebenen Empfangsarten möglich. Für die Darstellung von UHD Material ist eine entsprechende Grafikhardware und ein HEVC Decoder erforderlich.

Q: Brauche ich einen speziellen Splitter um die Karte mit einem Signal zu versorgen ?
A: Nein, die Karte besitzt zwei Schnittstellen. Eine ist ein Eingang (weiblich) der andere ein Ausgang (männlich). Beide Tuner werden über eine Leitung direkt mit dem Eingang versorgt. Am Ausgang kann das Signal aufbereitet wieder abgegriffen werden, damit dieses zu weiteren TV Karte durch geschliffen wird. Der Ausgang der Karten ist jedoch nur aktiv, wenn die TV Karte mit Strom versorgt wird.

Q: Benötigt die Karte eine zusätzliche Stromversorgung?
A: Ja, alle Erweiterungsmodule brauchen zwingend eine Stromversorgung. Die Karte besitzt zu diesem Zweck einen Molex Stecker aus der Sherlock Serie. Ein entsprechender Adapter von diesem Anschluss auf 5,25" Molex (Alter Festplattenstecker) ist im Lieferumfang enthalten. Es besteht ebenfalls die Möglichkeit die Erweiterungskarte an einen Stromanschluss der Cine oder Octopus Serie anzuschließen, falls ein solcher zur Verfügung steht (Modell abhängig). Anschlusskabel für diesen Zweck sind nicht im Lieferumfang enthalten, können aber als Zubehör bestellt werden.

Q: Funktioniert das Erweiterungsmodul auch an älteren Generation der Cine oder Octopus Serie?
A: Das Erweiterungsmodul kann an allen Karten der Octopus Serie betrieben werden, ebenfalls an Karten der Cine Serie ab V6.0 oder höher. Für ältere Karten der Cine oder Bridge Serie, erfragen Sie bitte die Kompatibilität.

Q: In welchem Format nimmt die Karte auf?
A: Die Karte stellt lediglich die Daten bereit, welche von der Software verarbeitet werden. Das verwendete Aufnahmeformat liegt bei der jeweiligen Anwendung.

Q: Ist der Empfang von z.B. DVB-C und DVB-T gleichzeitig möglich?
A: Normalerweise nicht, da nur eine Zuleitung an der Karte angeschlossen wird. Das DVB-C und DVB-T Signal verwenden das gleiche Frequenzband und würden sich daher gegenseitig stören. Ausnahme ist, wenn sich im Versorgungsgebiet die DVB-C und DVB-T Frequenzen nicht die gleiche Frequenzbelegung teilen, die beiden  Signalarten über einen speziellen Combiner zusammengeführt werden können. Dies ist allerdings sehr selten.

Q: Ist mit der Karte Radioempfang möglich?
A: Ja, allerdings muss das Radio Signal DVB oder ISDB konform ausgestrahlt werden. DAB ist nicht möglich

gb

Q: Can I use the card together with a CI Slot?
Yes, the card can directly connect to an expansion slot of an Octopus CIs or to an existing system which are already have a CI in use.


Q: Can I receive with the card also UHD channels?
A: Yes, the receiving of UHD channels, are over the available receiving types possible. To display UHD material a corresponding graphics hardware and a HEVC decoder is required


Q: Do I need a special splitter to supply the card with a signal?
A: No, the card has two interfaces. One is an input (female) and the other an output (male). Both tuners are supplied over one line directly to the input. At the output, a signal can be picked up to loop this to another TV card. The output of the card is only active when the TV card is supplied with power.

Q: Requires the card an additional power supply?
A: Yes, all expansion modules need compelling a power supply. The card has for this purpose a Molex plug from the Sherlock series. A corresponding adapter from this connector to 5.25 "Molex (Old HDD connector) is included. There is also the option to connect the expansion card to the power connector of the Cine or Octopus series, if one is available (model dependent). connecting cable for this purpose are not included but can be ordered as accessories.

Q: Works the expansion module also to older generation of cine or Octopus series?
A: The expansion module can be used with all cards of Octopus series, also to cards the Cine series V6.0 or higher. For older cards of Cine or Bridge series, please contact us for compatibility.

Q: In format the card records?
A: The card provides only the data from the stations which are processed by a software. The recording format is depended by used the application.

Q: Is the reception of e.g. DVB-C and DVB-T at the same time possible?
A: Normally not, because only one line is connected to the card. The DVB-C and DVB-T signal using the same frequency band and would therefore interfere with each other. Exception is, if the DVB-C and DVB-T frequencies do not share the same range in the coverage area, then both signal types can be combined with a special combiner. But this is very rare.


Q: Is it possible to receive radio stations with the card?
A: Yes, but the radio signal must broadcast compliant to DVB or ISDB. DAB is not possible

de

  • Verkaufsverpackung
  • Slotblech Niedrige Bauhöhe
  • Slotblech Volle Bauhöhe
  • Schnellinstallationsanleitung
  • Stromadapterkabel nach 5,25 Molex (Alter Festplatten Anschluss)
  • Treiber CD
  • Datenkabel 25cm

 gb

  • Sales packaging
  • Bracket Low Profile
  • Bracket Full Height
  • Quick Installation Guide
  • Power adapter cable to 5.25 Molex (Old hard drives Connection)
  • Driver CD
  • Ribbon-cable 25cm

DVB-C specifications

  • Frequency range: 51-858 MHz
  • All modulation and code rates according to DVB-C specification
  • Symbolrates of 0,87 to 6,9 MBaud
  • Sensitivity: 47dbµV (64QAM), 47dbµV (256QAM)
  • Twin Tuner DVB-C2 features
  • Demodulation
  • 16, 64, 256, 1024, 4096 QAM
  • 2/3, 3/4, 4/5, 5/6, 8/9, 9/10 code rates
  • 1/64 and 1/128 guard intervals
  • 8 MHz and 6 MHz channel bandwidths
  • Data Slices Types 1 & 2 supported
  • Data Slice width up to 7.61 MHz
  • Stream processor for automatic common-PLP and data-PLP combination
  • – FEC Header Type
    – Robust mode
    – High Efficiency mode
  • Notch Support
  • Narrowband and broadband notches
  • Reception of narrow channels down to 2 MHz between broadband notches
  • Time interleaving modes 4, 8 symbols and ‚best fit‘

 

Twin Tuner DVB-T/T2 specifications

  • Frequency range: 49-861MHz, 2k&8k OFDM
  • All modulations according to DVB-T and DVB-T2 specification
  • Sensitivity: -83,0Bm (16-QAM&3/4)

 

ISDB-T/SBTVD-T Tuner

  • Supports ISDB-T/SBTVD-T
  • Conforms to ARIB STD-B31
  • 6 MHz supported - (7 MHz and 8 MHz BW are currently not supported by hardware)
  • Excellent phase noise resistance
  • Excellent multipath equalization performance
  • Automatic detection of mode/guard interval lengths
  • EWS (Emergency Warning System) flag output
  • Read function of AC Carrier information corresponding to the earthquake broadcasting (ARIB STD-B31 v1.8)
  • Enhanced in the following areas:
    • Improved CNR performance
    • Improved performance for time varying channel

 

Standard connectors:

  • PCI Express
  • IEC connector (Input)
  • 1 X 20 pin data interface with differential connection of datacable (LVDS) at the Octopus NET downward compatible for classical datatransfer with 80MBit

 

Green IT

  • RoHS compliant
  • WEEE DE 99353762

 

Power consumption typical

  • DVB-T2: 16,2 watts (worst case -80dBm QAM256 7/8)
  • DVB-C: 13 watts
  • Notice: active cooling required, passive cooling is not enough

 

Supported operating systems

  • Linux (Kernel 2.6.34 and higher)
  • Microsoft Windows® XP (SP3)
  • Microsoft Windows® Vista
  • Microsoft Windows® 7 (32/64 Bit)
    (incl. Windows® Media Center)
  • Microsoft Windows® 8 (32/64 Bit)
    (incl. Windows® Media Center)
  • Microsoft Windows® 10 (32/64 Bit)

 

System requirements

  • Dual Core Intel® or AMD® CPU
  • 512 MB RAM
  • 1x PCIe slot (x1 up to x16)

 

Dimensions

  • H 104 mm, L111 mm, D 15 mm
 de     gb  
driver Treiber Linux / Windows    driver Driver Linux / Windows 
download Technische Zeichnung   download Technical Drawing

 

TIPP!
Zuletzt angesehen